Startseite · Warenkorb · AGB · Widerrufsrecht · Widerrufsformular
Kontakt · Impressum · Datenschutz

401024_VCD1_Park.jpg
Vogelstimmen in Park und Garten - Edition 1
Art.-Nr.: Audio-CD-401024, ISBN 978-3-935329-11-8

Audio-CD
9,95 €
alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand

Vogelstimmen in Park und Garten

von Dr. Andreas Schulze und Karl-Heinz Dingler
Audio-CD inklusive Beiheft
Spieldauer 61 Minuten
Bestell-Nr. Audio-CD-401024, ISBN 978-3-935329-11-8

Die Vogelstimmen in Park und Garten aus der Serie VOGELSTIMMEN Edition 1

Pro Vogel stehen im Durchschnitt über 2 Minuten Vogelstimmen mit Gesängen und Rufen zur Verfügung, ergänzt durch gesprochene Erläuterungen. Die Begleittexte sind in einem gesonderten Heft abgedruckt und eignen sich zum Mitlesen. Zusammen mit den Farbfotos der einzelnen Vogelarten verbinden sich die Vogelstimmen und Texte zu einer anschaulichen Gesamtheit.

Ein Vogelstimmenkonzert am frühen Morgen – im Vordergrund Rotkehlchen, Mönchsgrasmücke, Singdrossel und Buchfink. Mit ihrem Gesang beginnen die einzelnen Vögel zu unterschiedlichen Tageszeiten. Während der Hausrotschwanz und die Amsel schon bei Dunkelheit singen, lange bevor die Sonne aufgeht, ist beispielsweise der Star ein ausgesprochener Langschläfer. Bei den meisten Vogelarten singen nur die Männchen. Sie versuchen auf diese Weise, ein Weibchen anzulocken und ihr Revier gegen Rivalen abzugrenzen. Besonders viele Vogelstimmen hört man zur Brutzeit, also von April bis Juli.

Die 24 auf diesem Tonträger vorgestellten Vogelarten sind noch vergleichsweise häufig. Sie sollen jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die meisten mitteleuropäischen Vögel seit Jahrzehnten in ihrem Bestand zurückgehen. Über 50 Prozent stehen auf der Roten Liste der besonders bedrohten Arten. Ohne Pflanzen und ohne Tiere gäbe es auf der Erde kein menschliches Leben. Die Zukunft der Menschheit wird davon abhängen, ob es gelingt, die weltweite Naturzerstörung im letzten Moment doch noch zu stoppen. Jeder Einzelne von uns ist verantwortlich, jeder Einzelne ist aufgerufen zu handeln.

Die einzelnen Vogelarten der Audio-CD "Vogelstimmen in Park und Garten"

1 Prolog mit Musik - Vogelstimmen in Park und Garten 2:23
2 Haussperling Passer domesticus 2:04
3 Feldsperling Passer montanus 1:53
4 Mönchsgrasmücke Sylvia atricapilla 2:53
5 Gartengrasmücke Sylvia borin 2:37
6 Kohlmeise Parus major 2:09
7 Blaumeise Parus caeruleus 2:07
8 Grünfink Carduelis chloris 2:17
9 Buchfink Fringilla coelebs 2:11
10 Rotkehlchen Erithacus rubecula 2:20
11 Hausrotschwanz Phoenicurus ochruros 2:21
12 Gartenrotschwanz Phoenicurus phoenicurus 2:43
13 Heckenbraunelle Prunella modularis 2:24
14 Fitis Phylloscopus trochilus 2:24
15 Zilpzalp Phylloscopus collybita 2:16
16 Amsel Turdus merula 3:05
17 Singdrossel Turdus philomelos 2:47
18 Zaunkönig Troglodytes troglodytes 2:25
19 Türkentaube Streptopelia decaocto 1:51
20 Elster Pica pica 1:57
21 Rauchschwalbe Hirundo rustica 2:18
22 Mehlschwalbe Delichon urbica 2:00
23 Kleiber Sitta europaea 2:22
24 Buntspecht Picoides major 2:05
25 Star Sturnus vulgaris 2:18
26 Instrumentalmusik "Naturträume" 2:34

Diese Serie VOGELSTIMMEN mit gesprochenen Erläuterungen besteht aus 7 Editionen:
Edition 1 - Vogelstimmen in Park und Garten
Edition 2 - Vogelstimmen in Feld und Flur
Edition 3 - Vogelstimmen am Wasser
Edition 4 - Vogelstimmen im Wald
Edition 5 - Vogelstimmen in Heide, Moor und Sumpf
Edition 6 - Vogelstimmen am Meer
Edition 7 - Vogelstimmen im Gebirge






Ein Vogel in Park und Garten: Kleiber - Sitta europaea

14 cm
– ruft durchdringend „twiht”
– Standvogel; auch im Winter in der Nähe des Brutplatzes
– frisst Spinnen, Insekten, die Samen der Bäume und Sonnenblumenkerne
– 1 Jahresbrut von April bis Juni
– das Gelege besteht aus 6 bis 9 weißen, rotbraun gefleckten Eiern
Der Kleiber ist ein untersetzter, sperlingsgroßer Vogel. Nur er kann Kopf voran die Baumstämme hinabeilen. Er klettert natürlich auch von unten nach oben. Anders als Spechte und Baumläufer verwendet er seinen Schwanz dabei nie als Stütze. Außerdem bewegt er sich nicht ruckweise fort, sondern setzt flink einen Fuß vor den anderen. Die Stimme des Kleibers ist laut und schallt hunderte Meter weit.

Der Kleiber brütet in Spechthöhlen, Nistkästen und ausgefaulten Astlöchern. Vor stärkeren Konkurrenten, zum Beispiel vor Staren, schützt sich der Kleiber auf faszinierende Weise: Mit einer steinhart werdenden Mischung aus Speichel und lehmiger Erde mauert er das Flugloch bis auf 29 mm Durchmesser zu. Im Schnabel trägt er klumpenweise Baumaterial herbei, presst es an die Höhlenwand und hämmert es mit kräftigen Schnabelhieben breit. Das Nest des Kleibers ist ein lockerer, unverwechselbarer Haufen aus Rindenstückchen und dürrem Laub.

Dieser Webshop wurde mit der kostenfreien Shopsoftware xaranshop® V4.0 erstellt.